Home

Hauptversammlung 2020

94. Hauptversammlung in der Aula Schulanlage Neumatt / Belp

HV 2020 kl1Die Musikgesellschaft Belp – Dirigentin Magdalena Sawicka – eröffnete die Versammlung mit flotten Klängen. Präsident Hansruedi Staudenmann hiess die 140 Anwesenden Willkommen mit dem Hinweis auf den Tagungsort in der aufstrebenden Gemeinde mit Flughafen. Seinem Antrag auf Verschiebung der Wahl eines Fähnrichs stimmte die Versammlung zu.
Ein erster Dank ging an das Orchester und an die Belper Schützen für den grossen Einsatz bei der Organisation des Anlasses. Besondere Grüsse richtete er an die Ehrenmitglieder, die Neuveteranen und an die Gäste.
Gemeindepräsident Benjamin Marti schilderte die besondere Beziehung zum Flughafen Belp, der einen wesentlichen Teil der Gemeindefläche beansprucht. Belp bietet in der Agglomeration Bern auch längerfristig sehr viel Entwicklungspotential. Peter Burri berichtete von der Geschichte des Schiesswesens. Die Belp Schützen entstanden vor 20 Jahren aus der Fusion verschiedener Gesellschaften. Schiessbetrieb war aber schon vor mehr als 100 Jahren. 1898 musste die Schiessanlage Wolfsgrube / Steinbach dem Bau der Gürbetalbahn weichen. Seither wird am heutigen Standort geschossen.
Martin Flückiger VBSV würdigte die Podestplätze der Mittelländer Veteranen am ESFV und die Erfolge im Ständewettkampf.
Stephan Weber MSSV verwies auf die immer noch bestehenden Probleme bei der Personalbesetzung und den kommenden Rücktritt von Kantonalpräsident Werner Salzmann.

24 Kameraden mit Jahrgang 1940 wurden zu Ehrenveteranen ernannt. An sie geht später eine besondere Einladung zur traditionellen Maifahrt. Aus organisatorischen Gründen wurde die Wahl des Fähnrichs vorgezogen. Hansruedi Schmitter hat die Alterslimite erreicht und die Versammlung wählte Karl Tschirren als Nachfolger. Der Präsident verdankte den Einsatz des abtretenden Fähnrichs mit Ehrenwein und Gutschein.
Urs Rolli gratulierte den Empfängern der Feldmeisterschaftsmedaillen und Kurt Gemmet verlas die Gewinner der Spezialpreise im Jahresschiessen 300 m. Eine besondere Würdigung ging an Werner Bigler für den 1. Rang Kunst am ESFV. Markus Schnidrig überreichte Hansruedi Sahli ( Sieger Kombination 300 m/50 m ) und Eduard Schmitter ( 3. Rang 25 m ESFV ) den Ehrenwein. Hans Peter Zurbuchen wünschte der Gruppe Aarbach Kehrsatz – Zimmerwald ( 1. Rang im Veteranencup ) weiterhin viel Erfolg.

Hauptgewicht im statuarischen Teil waren die anstehenden Änderungen im Schiesswesen, der Kassenbericht, die Wahlen und eine Anpassung der Statuten. Die Schützenmeister Gemmet und Schnidrig orientierten über die neuen Kategorien, das Jahresschiessen in Riggisberg / Mühlebach und die Jahreskonkurrenz für Gewehr- und Pistolenschützen.

Ernst Hirsig erläuterte die Folgen der sinkenden Mitgliederzahl auf Jahresrechnung und Budget. Nach dem Revisorenbericht von Karl Tschirren genehmigte die Versammlung die Abrechnung und das Budget. Auf eine Erhöhung des Jahresbeitrages wird vorderhand verzichtet.
Vakanzen im Vorstand mussten besetzt werden. Auf Empfehlung von Samuel Staudenmann wurde Yvonne Affolter ( Stettlen ) einstimmig gewählt.
Kurt Gemmet erklärte der Versammlung die kleinen Statutenänderungen: neu wird der Begriff „Ehrenpräsident“ aufgenommen und „Alte Garde“ durch Ehrenveteran ersetzt. Diese Änderungsanträge wurden einstimmig angenommen.
Mit Dankesworten an Gemeindepräsident Benjamin Marti, die Belp Schützen Kurt Aegerter, Peter Burri, Rainer Notter, die Ehrendamen Marianne Freiburghaus und Elisabeth Zehnder schloss Hansruedi Staudenmann die Hauptversammlung. Die 95. HV findet am 6. Februar 2021 im Ausbildungszentrum Platten Köniz / Schliern statt

Bilder von der HV

Kurzbericht HV 2020

Copyright © Schützenveteranen Bern-Mittelland 2020